Monatsarchiv: April 2011

Populismus pur: Hartz-IV-Empfänger als günstige Pflegekräfte

16.04.2011 – Teile der CDU, namentlich die “Sozialexperten” Carsten Linnemann und Peter Tauber denken öffentlich darüber nach, dem sich durch den Wegfall des Zivildienstes abzeichnenden Pflegenotstand durch den Einsatz von Hartz-IV-Empfängern in Altenheimen, Krankenhäusern und Pflegestationen zu begegnen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik, Sozialpolitik

Die politische Lüge befreit uns nicht von unserer Verantwortung

15.04.2011 – Aus Kriegen werden Friedensmissionen, aus Kürzungen von Renten, Hartz4, Gesundheitsleistungen und Elterngeld wird die Unterstützung der sozial Schwachen nach Augenmaß. Aus einem Kniefall vor der Atomindustrie wird höchste Sicherheit für die Bürger, aus der Verweigerung von Abgaben- und Lohngerechtigkeit gesellschaftliche Solidarität. Die Lügen der Politik sind in unserer Zeit plump geworden.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Außenpolitik, Politik

Rechte dumm. Linke schlau. Endlich offiziell.

13.04.2011 – Eigentlich haben wir es ja immer schon gewusst. Durch eine Studie aus dem Jahr 2010 ist es nun aber auch endlich offiziell: Konservative haben im Durchschnitt einen niedrigeren IQ als Progressive. Zu diesem Ergebnis kommt  der Psychologe Satoshi Kanazawa, Forscher an der London School of Economics and Political Science.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur, Politik

Fukushima: Kommt und spielt mit INES

12.04.2011 – Die japanische Regierung hat sich aktuell der Auffassung internationaler Experten angeschlossen und die Reaktorkatastrophe in Fukushima nach INES ( International Nuclear Event Scale) mit der höchsten Stufe 7 bewertet. Interessant in diesem Zusammenhang: Man sprach von einer “vorläufigen” Einstufung.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Atompolitik, Politik

Bellizismus BRD: Unter Auschwitz machen es die Deutschen nicht

11.04.2011 – Über Jahrzehnte hat sich Deutschland aus militärischen Konflikten konsequent heraus gehalten. Die empfundene historische Schuld am Holocaust war zu gr0ß, als das bewaffnete Deutsche in Uniform akzeptabel gewesen wären. Erst mit der Entscheidung des Bundestages am 16. Oktober 1998 für eine Beteiligung der Bundeswehr am Kosovokrieg hat sich das Blatt gewendet. Seitdem spielen deutsche Soldaten in internationalen Konflikten wieder eine Rolle.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Außenpolitik, Politik